• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Geschichte

Geschichte

E-Mail Drucken

"In vino veritas" - im Wein liegt die Wahrheit, wussten schon die alten Römer.

Schon die Kelten betrieben in Großhöflein Weinbau und dieser wurde danach von den Römern übernommen. Bereits im 15. Jahrhundert wusste man die gute Qualität des Großhöfleiner Weines zu schätzen. Selbst an den Königshöfen genoss man die edlen Tropfen der Großhöfleiner Winzer.

Auch Joseph Haydn wusste: "Den Großhöfleiner Rotwein, den muss man getrunken haben!"

Der wahre Durchbruchs Großhöfleins als Weinbaugemeinde fand jedoch in den 70er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts statt. Eine große Anzahl qualitätsorientierter Betriebe ließ Großhöflein zu einem Zentrum der Produktion hervorragender Weiß- und Rotweine werden.

Es überwiegen trockene, fruchtige Qualitätsweine die zumeist sortenrein ausgebaut werden. Die Rotweine sind vollmundig und kräftig und haben den guten Ruf Großhöfleins begründet.

Jedoch ist das Sortenprogramm bunt gemischt und reicht von klassich weiß, klassisch rot und Barrique über Spätlese bis hin zu Eiswein und Trockenbeerenauslese.

Sortentypisch, Gebietsbezogen mit Charakter - so sollen unsere Weine sein.